25/08/2016

Markus Wiesböck
Gruezi Bag
Wollschlafsäcke aus Kolbermoor

„Alles, was ich mache, hat mit Schlafsäcken zu tun.“

Markus Wiesböck lebt für Schlafsäcke. Das Ein-Mann-Unternehmen aus Kolbermoor bei Rosenheim entwirft, designt und vertreibt seine eigenen, mittlerweile preisgekrönten Woll-Schlafsäcke. Nebenbei schreibt er noch Songs und Kinderbücher über Schlafsäcke.

Grüezi Bag

PULS: Wie kommt man auf die Idee, Schlafsäcke zu entwickeln?

Markus Wiesböck: Im Prinzip mache ich schon seit 30 Jahren Schlafsäcke. Ich bin als Einzelhandelskaufmann-Lehrling in eine Schlafsackabteilung gekommen. Ich habe dann ein eigenes Outdoor-Geschäft eröffnet, wo ich auch überwiegend Schlafsäcke verkauft habe. Nachdem ich jetzt nach über 30 Jahren alle Fasern, alle Schnitte in- und auswendig kannte, dachte ich mir: „Das kann ich auch selber“.

Grüezi BagUnd, war es so einfach, wie gedacht?

Nicht ganz. Wie man eine Firma auf die Beine stellt, davon hatte ich keine Ahnung. Zuerst habe ich mich auf die Suche nach einem Produzenten gemacht. Leider waren alle Schlafsackproduzenten in Deutschland und den umliegenden Ländern zu teuer. Deswegen bin ich nach China geflogen. Ohne große Ahnung, ohne Irgendwas. Ich hab mir nur drei Internetadressen rausgesucht. Die ersten zwei waren prompt Briefkastenfirmen. Die dritte war wirklich eine Firma, die Schlafsäcke produziert. Aber für die war ich zu klein, da habe ich die geforderte Stückzahl nicht zusammengebracht. Das heißt, du steht mitten in China – ohne Plan, wie’s weitergeht. Ich hatte Gott sei Dank einen Freund, der noch eine Firma in China gekannt hat. Die haben mir geholfen und dann hat‘s geklappt.

Welchen Rat würdest du anderen Machern geben?

Mach nichts ohne Verträge! Ein Vertrag ist Grundlage. Den musst du haben, wenn irgendein Streitfall kommt oder etwas nicht passt. Mündliche Absprachen zählen fast nicht. Im Vertrag muss wirklich alles durchdacht werden. Damit du am Schluss nicht dastehst und alle anderen so „Ja mei, steht ja nicht drin“.

Grüezi BagLass mich raten, Dir ist es passiert?

Mehrfach. Mittlerweile gibt es nur noch Riesenverträge, die wahrscheinlich schon wieder zu kompliziert sind vor lauter Panik, dass ich alles berücksichtige.

Welche Rolle spielt Bayern für dein Produkt?

Ich bin hier geboren in Bayern, ich wohne hier in Bayern. Mein Outdoor-Laden ist in Bayern. Hier mache ich die Schnitte, hier designe ich meine Schlafsäcke. Außerdem kommt die Wolle unter anderem aus Bayern. Es ist schade, dass ich sie die Schlafsäcke hier nicht nähen lassen kann – dazu ist es einfach zu teuer. Aber ich bin ständig auf der Suche nach einer passenden Firma in Deutschland oder zumindest Europa.

Grüezi BagWas ist das Besondere an Grüezi Bag?

Ich bin der einzige Schlafsack-Produzent in Deutschland, der Schlafsäcke mit Wolle macht. Wolle hat einfach das beste Klima. Man kann sich das vorstellen, wie eine natürliche Klimaanlage. Wenn es jemanden zu warm ist, dann nimmt die Wolle Feuchtigkeit auf, dann wird es kühler. Und wenn es zu kalt ist, dann gibt die Wolle Feuchtigkeit ab – es wird wärmer. Wolle möchte immer so auf die 33 Grad kommen. Das ist die optimale Schlaftemperatur, dadurch ist man fitter und schläft ruhiger. Außerdem haben wir abgedrehte Designs. Zum Beispiel mit einem Kuhfell, oder einer CSI-Zeichnung.

Auf YouTube kursieren einige Videos von dir, in denen du deine Schlafsäcke besingst. Wie kam es dazu?

(lacht) Das ist eigentlich nur ein Spaß. Ich schreibe Songs und habe ich mir gedacht: „Okay, dann kann ich sie verfilmen auch gleich noch“. Und deswegen gibt‘s auf YouTube so lustige Videos. Also es ist mehr zum Lachen. Es soll natürlich auch Werbung sein, ganz klar, aber eigentlich ist es mehr zum Lachen.

Bei dir dreht sich alles um Schlafsäcke, oder?

Alles, was ich mache, hat mit Schlafsäcken zu tun. Ich schreibe auch Kinderbücher passend zu den Kinderschlafsäcken. Damit das eine runde Geschichte ist. Die gibt es zum Schlafsack dazu.


Grüezi BagWie geht es bei dir weiter?

Ich entwickle gerade Schnitte für 2018. Die Schlafsäcke werden kleiner und leichter. Ansonsten habe ich genug Schlafsack-Ideen für die nächsten zehn Jahre.

 

Sorry, zur entsprechenden Suchanfrage konnte leider kein Ergebnis gefunden werden.