04/10/2015

Tom Konecny (22), Pablo Steigleder (25) und Philipp Wulk (32)
Diamond Atelier
Custom-Made Motorräder aus München

Die stinken, die sind laut – der einzige Vorteil ist: Unsere Bikes sehen am Schluss einfach geiler aus

Seit 2013 schrauben die beiden Studenten Pablo und Tom zusammen an alten Motorrädern – um sie schöner zu machen. Gemeinsam mit Fotograf Philipp Wulk haben sie Diamond Atelier gegründet, eine Werkstatt für Custom Bikes.

Die Münchner Pablo Steigleder und Tom Konecny kennen sich schon seit ihrer Jugend. Ihre Motorradleidenschaft hat die beiden zusammengebracht. Gemeinsam haben sie an Toms Maschine geschraubt, weil er die mit 17 noch nicht fahren durfte. Dieses Motorrad wurde das erste Modell von Diamond Atelier, die DA #1. Das Motorrad steht inzwischen in Manhattan, ein Motorradliebhaber hat das Einzelstück gekauft und einfliegen lassen. „Natürlich vermissen wir das ein bisschen. Es war das erste, was wir je gemacht haben. Aber es war die richtige Entscheidung“ sagt Tom. Denn vom Erlös konnten die beiden und ihr Partner Philipp Wulk „Diamond Atelier“ aufbauen: Eine Werkstatt für Custom Bikes. Die Skills haben sich die zwei Studenten selbst draufgeschafft: Pablo als Fahrer auf der Rennstrecke und Tom im Hobbykeller.


Die drei Studenten Flo, Michael und Timo bauen seit 2014 Fahrräder aus Bambus. In Wochenendworkshops können sich Interessierte ihren eigenen Fahrradrahmen zusammenbauen. Weiterlesen.

Alte Turngeräte sehen aus heutiger Sicht einfach stylisch aus. Die Geschwister Theresa und Moritz Kößler aus Regensburg recyclen alte Turngeräte zu hochwertigen Möbelstücken. Weiterlesen.

Nach ihrer Hochzeit sind Sandy und Sebastian in eine größere Wohnung gezogen. Wie es der Zufall wollte, war gleich noch ein kleiner Laden mit dabei.  Die Idee, Möbel aus den 20er bis 70er Jahren „aufzumöbeln“ kam dann auch recht schnell.  Weiterlesen. 

Sorry, zur entsprechenden Suchanfrage konnte leider kein Ergebnis gefunden werden.