04/10/2015

Wissal Ben Said (33)
Cräck
Handgemachte Gewürze und Saucen aus München

„Wenn’s nicht läuft, dann ess‘ ich das halt!“

Andere haben ihren Sport – Wissal zieht es zum Ausgleich in ihre Küche. Nach Feierabend wird sie zum Dealer und stellt von Hand Saucen, Pulver und Gewürzmischungen her, die süchtig machen sollen. Alles bio, fair und regional.

Wissal Ben Said

icon_interviewAus der Not geboren

Meine Eltern sind aus Tunesien und da werden Nachspeisen sehr gerne mit Orangenblütenwasser verfeinert. Ich hab damit immer gern Obstsalat gemacht, aber dann ist es mir ausgegangen. Ich liebe das Original aus Tunesien. Dann hab ich gelesen, dass man aus Blüten nicht nur ätherische Wasser wie das Orangenblütenwasser machen kann, sondern auch ätherische Zucker. Mit einem Rosenzucker hab ich angefangen, der war nicht so penetrant wie das Rosenwasser und dem Aroma des Orangenblütenwassers sehr ähnlich. Dann hab ich mich ausgetobt und innerhalb eines Monats habe ich dann 34 Sorten kreiert. Das war der Anfang von Cräck.

Family Spirit

CräckEigentlich arbeite ich in einer Modekette, ich bringe mir alles selbst bei. Das ist der Family Spirit. Wir sind jeden Sommer nach Tunesien gefahren und da waren wir immer auf den Gewürzmärkten. Meine Opas waren Metzger und Fischer. Meine Tante legt Essen ein und macht Nudeln für uns. Sie hat mir auch gezeigt, dass man aus Tomaten Marmelade machen kann. Hammer! Und wenn ich denke das könnte schmecken, probiere ich es aus. Und wenn’s nicht läuft, dann ess‘ ich das halt selbst. Ich bin multikulti in Neukölln aufgewachsen und das fehlt mir manchmal ein bisschen in München.

Inspiration aus der ganzen Welt

Meistens lasse ich mich von Kochsendungen inspirieren oder eben auf Reisen. In Ägypten habe ich zum Beispiel mal einen richtig leckeren Reis probiert, mit Limette. Dann habe ich mich online schlau gemacht – und bin auf getrocknete Limetten als Gewürz gestoßen. Genial! Dann war meine Mutter mal in Mekka und da gibt es die schwarze Variante davon. Die sind länger getrocknet, weniger aromatisch, aber dafür salziger. Die reibt man wie Salz ins Essen.

Salz & Zucker

…sind für die meisten Menschen böse Worte. Dabei sind Salz Cräckund Zucker Aromaträger. Ohne sie würden die Aromen schnell verfliegen, wenn ich sie vorgerieben als reines Gewürz verkaufen würde. Das raffen die meisten Leute nicht. Beim weißen Zucker sind die Leute auch skeptisch, der mache fett. Deshalb bin ich in die salzige Richtung gegangen. Viele fragen sich auch, warum meine Produkte so teuer sind, wenn man die Grundstoffe auch für 20 Cent im Supermarkt kaufen kann. Ich benutze aber Bio-Atlantik-Meersalz, das schmeckt mir am besten. Den Menschen zu zeigen, dass Zucker und Salz nicht an sich „böse“ sind, ist Nervenarbeit. Und da braucht man Nervennahrung.

Breaking Bad

Ich liebe einfach den „Breaking Bad“-Style. Die Serie hat mich total angefixt und mich zu einer ganzen Reihe an Gewürzen inspiriert: Es gibt blauen und pinken Senf, die habe ich nach den Hauptcharakteren benannt. Dann habe ich einen blauen Zucker entwickelt – mit Menthol. Das ist ein dicker Mentholsirup, der wird gebacken und dann gecrasht.  Eine Mordsarbeit und das Mentholöl brennt übelst in den Augen. Ich habe auch ein extrem blaues Salz. Es stammt aus dem Iran und ist ganz natürlich blau. Seit zwei Jahren liegt leider die Mine brach, wegen der Kriege im Mittleren Osten.

One Woman Show

CräckIch bin nicht Maggi oder Schuhbeck – ich mach alles selbst, die Herstellung und den gesamten Vertrieb. Ich habe schon in verschiedenen Münchner Läden verkauft. Aber ich bin sehr penibel und wenn mir ein Händler nicht genügt, dann ist der gleich wieder draußen. Deshalb mache ich jetzt wieder alles selbst und das bleibt auch erst mal so, denn ich will es mir nicht nehmen lassen, meine Sachen auch weiterhin selbst zu kreieren.

Die Hürde

…ist eine Kombination aus zwei Sachen: Ich bin zu pingelig und ich trau mich nicht einen Kredit aufzunehmen, um einen Laden zu eröffnen. Ich würde mich trauen einen Laden aufzumachen, aber ich trau mich nicht, mir von irgendjemandem Geld zu leihen. Das pack ich nicht.

Sorry, zur entsprechenden Suchanfrage konnte leider kein Ergebnis gefunden werden.