04/10/2015

Antonia Kritzer (17)
Birdie Wears A Tie
Modeblog aus Unterfranken

Ich habe nach einem Ort gesucht, an dem ich Menschen finden kann, die genauso denken wie ich.

Buzzfeed hat in Unterfranken eine der "14 Teens to look for Style Inspiration" entdeckt: Antonia Kritzer stand dabei auf einer Stufe mit Obamas Tochter Malia – obwohl sie aus einem Dorf mit gerade mal 1.300 Einwohnern kommt. UPDATE: Mittlerweile hat Antonia ihren Blog eingestellt und arbeitet am Staatstheater in Hannover.

Antonia_Kritzer_DSC_1015

icon_interviewGroße Augen, verträumter Blick und ein riesiger roter Blumenkranz im Haar. Dazu ein weißes T-Shirt mit einer Szene aus dem Film “Ghost World”, ein roter Rock und Nylons mit einem auffälligen Venen-Muster. Gestatten: Antonia Kritzer aus der unterfränkischen 1.300-Seelen-Gemeinde Heustreu – der neue Stern am internationalen Modeblogger-Himmel.

Die 17-Jährige wurde im Buzzfeed-Artikel “14 Teens to look at for style inspirationL1000193_(1)[1]” gelistet – neben internationalen Berühmtheiten wie der Tochter von Barack Obama, Malia Obama oder Hollywood-Nachwuchsstars wie Hailee Steinfeld und Chloe Grace Moretz. Buzzfeed war Antonias Modeblog “Birdie Wears a Tie” aufgefallen, den sie für ihren “individuellen und coolen” Stil lobten.

Rund 750 Follower aus der ganzen Welt lesen Antonias Blog regelmäßig, darunter sind auch User aus Island, Israel und Südafrika. Durch das Medieninteresse sind noch einige Fans dazu gekommen. Vor allem in der Region.

Es sprechen mich mittlerweile sogar Leute auf der Straße mit Namen an.

2012 hat Antonia mit “Birdie Wears a Tie” angefangen. Mittlerweile hat sie über 180 Einträge und Outfits gepostet. Immer noch weit oben auf der Liste: Nirvana und der Grunge-Look, vor allem im Winter. Style-technisch kennt DSC_0009 (2)Antonia keine Grenzen. Sie lässt sich von Harry Potter, 90er-Jahre-Teeniefilmen, Led Zeppelin, Frida Kahlo oder Van Gogh inspirieren: Was das Netz eben so her gibt. Drei bis vier Stunden braucht Antonia bis ein Post fertig ist. Dieses Jahr hat sie ihr Abi gemacht, deswegen war die Zeit knapp und mehr als ein Post im Monat häufig nicht drin. Vielleicht findet Antonia jetzt in ihrem freiwilligen kulturellen Jahr als Regiehospitantin mehr Zeit.

Im Netz nennt sich Antonia “Mary”. Das ist kein Pseudonym, sondern ihr Zweitname und lässt sich einfach leichter lesen – denn sie schreibt auf Englisch. Die deutsche Bloggerszene und deren Liebe zu Markenklamotten und Hochglanzfotografie ist ihr zu langweilig. Antonias Blog ist anders. Sie orientiert sich vor allem an US-amerikanischen Bloggerinnen wie Tavi Gevinson, die selbst schon mit zwölf Jahren zur Stil-Ikone avancierte.

Für Antonia ist “Birdie Wears A Tie” nicht nur ein Blog über Klamotten, sondern vor allem ein Weg, um Gleichgesinnte zu finden und der Enge der unterfränkischen Provinz zu entfliehen.

In meinem Dorf gibt es nicht viele Leute, die sich trauen, anders zu sein. Ich habe einen Ort gesucht, an dem ich Menschen finden kann, die genauso denken wie ich.

Ihre ungewöhnlichen Outfits und ihr wilder Stilmix aus Second-Hand-Klamotten, Online- und Flohmarkt-Fundstücken fällt in Heustreu natürlich auf. Wegen ihrer DSC_0085Klamotten erntet Antonia oft seltsame Blicke und Spott. Sie sieht es aber positiv: “Es wird natürlich viel geredet. Aber mir macht das wahnsinnig Spaß. Wenn die Leute anfangen zu lästern, denk ich mir nur: ‘Ihr könnt mich mal! Alles ist gut und ich zieh das so durch, wie ich das möchte.’ Das bestärkt einen und macht einen viel selbstbewusster.”

Vor allem, wenn eins der bekanntesten und erfolgreichsten Popkultur- und Medienportale der USA dem eigenen Stil Vorbildfunktion zuspricht. Go for it, Mary!

UPDATE: Antonia Kritzer führt ihren Blog “Birdie Wears a Tie” mittlerweile nicht mehr weiter. Sie arbeitet inzwischen am Staatstheater Hannover und ist dort sehr glücklich. 


Viele setzen Bayern mit Lederhose, Dirndl und Oktoberfest gleich. Die MUH will mit solchen Klischees brechen und ein Bayern zeigen, das auch ungemütlich sein kann. Die Idee hatte LaBrassBanda-Frontmann Stefan Dettl. Weiterlesen.

Eigentlich stand ein Blog bei Michael André Ankermüller nie auf der To-Do-Liste. In einem Uni-Seminar bekam der Augsburger aber den Auftrag einen Blog zu launchen – mittlerweile ist Blog Bohème zu seinem Lebensmittelpunkt geworden. Weiterlesen.

Pleasure ist DAS deutsche Snowboardmagazin überhaupt. Mit sinnbefreiten Texten und Punk-Attitüde haben die Münchner Ende der Neunziger die Snowboardszene umgekrempelt. Aber mittlerweile haben sich der Printmarkt und der Sport sehr verändert. Weiterlesen.

Sorry, zur entsprechenden Suchanfrage konnte leider kein Ergebnis gefunden werden.