04/10/2015

Ludwig Gerlinger (24), Robin Stein (27), Patrick Loy (24) Hans-Kaspar Mayer (24), Josef Kimberger (25)
BABO BLUE
Blaues Bier aus Freising

“Ältere Leute schauen schon erst einmal skeptisch”

Fünf bayerische Studenten, eine Idee: Bier und Limonade mit Beerengeschmack. Weil ihnen das aber noch zu langweilig war, haben die jungen Bierbrauer und Lebensmitteltechnologen in den Farbtopf gegriffen. Raus kam blau. Damit haben sie einen Wettbewerb gewonnen, jetzt ist daraus ein Startup geworden.

© BABO beverages UG

 

icon_interviewPULS: Ihr macht ein blaues Bier-Mischgetränk – wieso blau?

Robin Stein: Grün gab es schon, blau noch nicht. Das hat alles 2013 mit einem Innovationswettbewerb der TU München angefangen. Es ging darum, ein Produkt zu entwickeln, was so auf dem deutschen Markt noch nicht existiert. Wir haben dann ungefähr ein Jahr gebraucht, bis wir den blauen Biermix fertig hatten. Auch wenn wir alle Brauwesen bzw. Lebensmitteltechnologie studieren: es war nicht so einfach. Schüttet man blaue Limonade ins gelbe Bier, dann wird’s halt grün. Wir mussten schon recht lang rumexperimentieren und den Brau-Prozess für unsere Zwecke optimieren.

Schaut cool aus, aber auch erstmal irgendwie giftig…

© BABO beverages UG Das ist aber ganz normale Lebensmittelfarbe. Außerdem sind hochwertige Aromen drin. Die werden unter der Verwendung von frischen Heidelbeeren, Brombeeren und schwarzen Johannisbeeren gewonnen und das schmeckt man auch raus.

Und das Bier?

Das brauen wir selbst nach dem Reinheitsgebot, und füllen auch nachher alles selber ab. Und zwar in Ludwigshafen, da hat Kaspars Familie eine Privatbrauerei.

Schreckt die Farbe nicht ab? Also grad in Bayern sind die Leute doch eher traditionell eingestellt, was Bier angeht.

Klar, einige ältere Leute schauen schon erst einmal skeptisch
oder geben den ein oder anderen Kommentar ab, aber unsere Zielgruppe sind junge Erwachsene und die sind da offener.

Ihr studiert momentan noch. Wollt Ihr Euch nach dem Studium ganz Babo Blue widmen?

Auf jeden Fall. Wir haben im Februar 2015 gegründet und © BABO beverages UG sind dabei, das alles professioneller anzugehen und Strukturen zu schaffen. Momentan kriegen wir unser Büro und unser Marketingmaterial bezahlt, aber dass wir uns selbst was auszahlen, soweit sind wir noch nicht. Aber es wird noch einiges passieren, wir wollen auch weitere Produkte entwickeln.

Verrätst Du’s?

Ich sag mal so, es sind noch weitere Farben in Planung.

Sorry, zur entsprechenden Suchanfrage konnte leider kein Ergebnis gefunden werden.